Allgemein:

Startseite

Aktuell

Presseartikel / Rezensionen

Kontakt

Photos

Links

Impressum

Gedenkgottesdienst mit großen Trompetensolisten

Edward H. Tarr (1936 - 2020)

Zum Andenken an den am 24. März 2020 verstorbenen
Trompeter und Musikwissenschaftler Professor Edward H.
Tarr finden am 15. Juni zwei musikalische
Gedenkgottesdienste um 17 und 18.30 Uhr in der
katholischen Kirche St. Josef in Rheinfelden statt. Da eine
Trauerfeier im vergangenen Jahr aufgrund der Corona-
Krise nicht möglich war, wird die Gedenkfeierlichkeit auf
den Tag gelegt, an dem Edward H. Tarr 85 Jahre alt
geworden wäre.

Die Gedenkgottesdienste stehen unter dem Thema des von Pfarrer Andreas Brüstle vorgetragenen Psalms 139, in dem es um die letzte Geborgenheit in Gott geht. Ein Psalm, den schon Tarrs Vater, der Pfarrer war, für ihn ausgesucht hatte. Unter der Mitwirkung der international renommierten Trompetensolisten Reinhold Friedrich, Håkan Hardenberger, Markus Stockhausen, Jean-François Madeuf, Wolfgang Bauer und weiteren, dem Ensemble Concert Brass Basel und Irmtraud Tarr an der Orgel werden passend zum Psalmtext Werke von Bach, Buxtehude, Händel, Biber in wechselnden Besetzungen aufgeführt.

Vor den Gedenkgottesdiensten findet um 15 Uhr eine Wortandacht zu Ehren von Tarr im Saal des Gemeindezentrums St. Josef statt. Im Kreis von sieben führenden Wissenschaftlern und Musikern unter Moderation von Bernhard Böttinger geht es bei der Andacht um den Abschied und das Gedenken an Edward H. Tarr, auf dessen Schultern mehr als eine Generation von Bläsern steht.

Der weltbekannte Trompeter, Autor und langjährige Direktor des Trompetenmuseums Bad Säckingen wurde mit internationalen Preisen, dem Kultur und Solistenpreises der Europäischen Kulturstiftung in Basel und der Verdienstmedaille der Stadt Rheinfelden ausgezeichnet. Tarr hat die Trompeterwelt geprägt und die Trompete weiter entwickelt wie kaum jemand vor ihm. Neben wichtigen Publikationen zur Barocktrompete und bedeutenden Tonträgern hat er etliche Kompositionen von alten und zeitgenössischen Meistern aufgestöbert, eingespielt und in akribischer Arbeit in modernen Ausgaben veröffentlicht. Die Trompeterwelt und der Instrumentenbau haben Tarr unendlich viel zu verdanken.

Die Gottesdienste und Beiträge werden live in Facebook übertragen und auf der Homepage von „World Trumpet Society“ in einem einstündigen Beitrag zur Verfügung gestellt. Interessierte können sich über die Facebookseite Edward H. Tarr oder die Website: www.edward-tarr.com informieren. Anmeldungen für die Gedenkgottesdienste: https://www.kath-rheinfelden.de/glaube-leben/gottesdienste/st-josef-rheinfelden oder Katholisches Pfarramt Tel.07623/72490